Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Zustimmen Info

Forum WAG 2.Preis

2018

Aktuell | Gewerbe | Wettbewerbe

Forum WAG 2.Preis

 

Wettbewerb Forum WAG  2.Preis

Mit der Verlegung des Hauptsitzes die Ausloberin an die Ecke „Europastraße/ Landwiedstraße“
rückt die WAG nicht nur näher an den Kunden sowie das neu entstehende
Stadtteilzentrum „Linz-Oed“, sondern setzt mit der Wahl dieses Grundstücks
einen wichtigen städtebaulichen Impuls.

Ein markantes Gebäude setzt sich in seiner nahezu quadratischen Grundrissform
selbstbewusst an den Schnittpunkt zweier wichtiger Verkehrsadern.
Die dreigeschossige Basis erdet den Bau, nimmt die Straßenkanten auf und
gibt scheinbar keine Richtung vor. Der aufgesetzte Turm jedoch steht nach
Westen versetzt, zeigt zum entstehenden Stadtteilzentrum, kommuniziert mit
diesem und schafft so die Idee einer städtebaulichen Achse an der Europastrasse.

Der Fußabdruck des Hauses reduziert sich auf das Notwendigste. Es gibt dem
umgebenden Freiraum Platz, schafft urbanen Raum für die Stadt, schafft Möglichkeiten
der öffentlichen und halböffentlichen Nutzung, schafft Durchwegungen,
schafft Grün, schafft Aufenthalt…..
das Haus gibt dem Viertel einen qualitativen Mehrwert.

Der Sockel mit Büroflächen bildet mit dem Wohnturm eine Einheit,
unterschiedliche Nuancen in der Gliederung der Fassade zeigen die
unterschiedlichen Nutzungen. Das Haus ist in der Vertikalen gestaffelt.
Drei Geschoße Büro, drei Geschoße „mixed use“, vier Geschoße Wohnen.
Die Fassade ist gerastert. Die rechtwinkelige Struktur zieht sich in ruhiger,
klarer und einheitlicher Form über die gesamte Außenhaut des Gebäudes.

Die feinen Unterschiede werden über verschiedene Leibungstiefen erzeugt,
über die Öffnung der Fassade im Bereich der Loggien sowie durch die Nutzung der
fassadenbündig angeordneten Sonnenschutzelemente.

News zum Projekt